Nibelungen Triathlon

07.09.2014
TuS Xanten
Xanten-Wardt
Hinweise

Sprint-, Kurzdistanz und Staffel

Downloads / Links

Triathleten des Reeser SC in Xanten erfolgreich

 

Gleich mit 15 Teilnehmern waren die Reeser Ausdauerathleten beim Abschluss der Triathlonsaison in Xanten am Start.

Bei idealen Wettkampfbedingungen galt es noch einmal die Distanz von 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen zu bewältigen.

Aufgrund starker Platzierungen bei verschiedenen Triathlonwettkämpfen in der Saison zählten die Athleten der noch jungen Triathlonabteilung des Reeser SC bereits im Vorfeld der Veranstaltung zum engsten Favorietenkreis.

Den Erwartungen wurde man auch gerecht und stellte mit Thomas Seelen den Tagessieger des Triathlonwettbewerbs. Thomas Seelen benötigte für die Schwimmstrecke in der Xantener Südsee nur 6:11 min. und verließ das Wasser als fünft schnellster Schwimmer. Auf dem Rad konnte er sich noch um zwei Plätze verbessern und wechselte nach weiteren 29:07 min. als dritter auf die abschließende Laufstrecke. Mit der schnellsten Laufzeit aller Teilnehmer übernahm er schnell die Führung und erreichte das Ziel nach gerade einmal 52:36 min.

Nur kurze Zeit später, aber mit einer ebenso starken Vorstellung erreichten Alexander Reichmann in 55:21 min. auf Platz 5 und Kalle Schulz in 56:35 min. auf Platz 11 das Ziel. Für Alexander Reichmann bedeutete das zugleich Platz 3 in der Altersklasse M30 und für Kalle Schulz sogar Platz 2 in der Altersklasse M40.

Glücklich im Ziel war auch Marco Dahmen, der mit einer Zeit von 59:28 min. noch die magischen Marke von einer Stunde unterbot.

Tobias Beyer, Benedikt Reichmann, Rüdiger Gurny, Bernd Berresheim, Holger Schütze und Jens-Uwe Beyer konnten ebenfalls überzeugen und belegten in ihren Altersklassen jeweils vordere Platzierungen.

Im Rennen der Frauen war Anke Farber am Start. Anke bestritt in Xanten ihren ersten Triathlon und erreichte gleich den 2. Platz bei den Juniorinnen.

Über die ebenfalls ausgetragene Olympische Distanz erreichte Andreas Tenbruck den 29. Platz in der Altersklasse M45.

Im Staffelwettbewerb trat noch ein Team mit Jürgen Pintzke, Petra Gurny und Ludwig Kroes an und sammelten hier ihre ersten Erfahrungen im Triathlon.