26. Walsumer Frühjahrsmeeting in Duisburg-Walsum

26.04.2008, Duisburg-Walsum

Zwei weitere Clubrekorde sind am 26. und 27. April 2008 geknackt worden. Beim 26. Walsumer Frühjahrmeeting kämpften gleich vier Schwimmer des RSC um den Clubrekord über 200m Freistil auf der 50m Bahn.


Glücklicher Sieger ist Florian Bosch (Jahrgang 1990). Mit einem sehr guten Endspurt setzte er die Bestmarke auf 2:23,64. Über 200m Schmetterling pulverisierte er die alte Bestmarke um einige Sekunden und konnte somit den zweiten Rekord für sich verbuchen.
Bruder Fabian (Jg. 1993) kann ebenfalls sehr zufrieden sein. Mit neuen Bestmarken platzierte er sich einmal auf Rang vier, zweimal wurde er Sechster.
Besonders glänzten an diesem Wochenende aber auch die jüngeren Schwimmer und Schwimmerinnen des Clubs.

Robin Hanenberg (Jg. 1998) ließ über 50m und 200m Rücken die Konkurrenz aus dem Ruhrgebiet hinter sich und gewann verdient zwei Goldmedaillen.
Gold ging auch an Antonia Beckmann (Jg. 1998). Sie startete erstmalig auf der 50m Bahn über 100m Schmetterling und schlug als Erste an.
Auch Steffen Mölder (Jg. 1997) war über 100m Schmetterling erfolgreich. Er gewann die Bronzemedaille in dieser Disziplin.
Die RSC-Schwimmerin des Jahres 2006 bewies einmal mehr ihr Talent im Brustschwimmen. Marie Hegmann (Jg. 1996) sicherte sich erst über 50m die Bronzemedaille, steigerte sich weiterhin und schlug auch über die 200m als Dritte mit einer bemerkenswerten Bestzeit an.

Medaillenanwärter ist stets auch Jeroen Jochem (Jg. 1997). Er kraulte sich über 50m zu der Bronzemedaille. Auch über 100m Freistil erzielte er in 1:22,53 eine tolle Bestzeit. Bei seinen weiteren Starts rangierte er sich stets auf die Urkundenplätze der besten Sechs ein.

Eine Goldmedaille erschwamm sich Bernd Berresheim (Jg. 1994). Über 200m Schmetterling konnte er nicht geschlagen werden, über die halbe Distanz reichte es für die Bronzemedaille. Viermal wurde er Vierter, zweimal Fünfter.
Seine Schwester Ruth (Jg. 1989) startete über 50m Brust und erreichte den Vierten Rang. Sechste wurde sie über 50m und 100m Schmetterling.
Gleich fünf neue Persönliche Rekorde lieferte Tobias Beyer (Jg. 1992). Hierbei blieb er jeweils unter den Besten Zehn seines Jahrgangs.
Zweimal Bronze gewann Samira Janssen (Jg. 1993). Sie schlug über 50m und 200m Rücken als Dritte an.

Zweimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze lautet die Ausbeute von Catharina Heiliger (Jg. 1988). Siegreich war sie hierbei über die längeren Distanzen 200m Brust und 200m Lagen.
Einmal Gold sicherte sich Lisa Verhoeven (Jg. 1991) über 100m Schmetterling. Sie sammelte zudem noch zwei silberne und drei bronzene Medaillen.
Marco Dahmen (Jg. 1988) bewies seine Sprintfähigkeit. Er versilberte sich den Start über 50m Rücken, Bronze gewann er über 50m Schmetterling. Seine zweite Silberne erzielte er über 200m Rücken.
Dustin Masuch konnte über 200m Lagen glänzen. Er wurde mit Bronze ausgezeichnet.
Neue Bestzeiten erzielten Lisa Baumann, Paula Beckmann, Tanja Beyer, Sven Boßmann, Farian Croy, Anke und Meike Farber, Hein Helmes, Melina Janssen, Celina Michalski, Sam Schnelting, Jule Schulz, Laurent Schönau, Alina Schößler, Anna Stadje, Anna und Christoph Tepul, Jonas Verhoeven und Ewa-Sophie Vüllings.

Aktuelles

Der Reeser SC bedankt sich bei seinem Sponsor!
 

 
Das Bestellformular für die neue Vereinskleidung findet Ihr unter Downloads.
 
Für Kinder, die gerne in unser Training einsteigen möchten, besteht jeden 3. Montag im Monat die Möglichkeit zum Probetraining. Bitte melden Sie sich dazu per E-Mail an: E-Mail Image Dort erfahren Sie alles Weitere von den Trainern vor Ort.