5. Mittel- und Langstreckenmeeting in Bottrop 2008

17.02.2008

Gleich sechs Schwimmerinnen und Schwimmer gingen beim vierten Auftritt des Reeser SC in Bottrop an den Start. Auf dem Programm standen fast ausschließlich die 1.500 m Freistil.

Neben den etablierten Kräften Lisa Verhoeven, Bernd Berresheim, Tobias Beyer und Florian Bosch nahmen zudem die neunjährige Antonia Beckmann und der zehnjährige Paul Hegmann teil.
Als Clubrekordhalter ging Tobias Beyer in das Rennen. Der Favorit konnte krankheitsbedingt allerdings nicht sein volles Leistungspotenzial zeigen. Umso erstaunlicher war, dass er seine alte Bestzeit nur knapp verpasste und immerhin auf einen vierten Platz in seiner Altersklasse landete.

Bernd Berresheim und Florian Bosch unterboten beide den alten Clubrekord. Florian war dabei in der Zeit von 20:57,38 rund fünfzehn Sekunden schneller als Bernd. Beide erreichten mit diesen Leistungen die Goldmedaille in ihrem Jahrgang.

Die Schwimmerin des Jahres 2007 Lisa Verhoeven war die einzige, die zweimal startete. Über 1.500 m Freistil verbesserte sie ihre eigene Bestzeit um über zwanzig Sekunden und errang die Silbermedaille. Später schwamm sie außerdem locker zu einem Sieg über 200 m Brust.

Herausragend war die Leistung von Antonia Beckmann. Bei ihrer Premiere über die Mammutdistanz hatte sie ihren vielleicht stärksten Auftritt ihrer jungen Laufbahn. In der Zeit von 28:51,54 schlug sie als Siegerin an und war dabei über 1:30 Minuten schneller als der vorherige Altersklassenrekord des Clubs.
Einen ebenfalls starken Auftritt lieferte einmal mehr Paul Hegmann. Er sicherte dabei die Goldmedaille. Für die 1.500 m Freistil benötigte er exakt 29 Minuten.

Aktuelles

Der Reeser SC bedankt sich bei seinem Sponsor!
 

 
Das Bestellformular für die neue Vereinskleidung findet Ihr unter Downloads.
 
Für Kinder, die gerne in unser Training einsteigen möchten, besteht jeden 3. Montag im Monat die Möglichkeit zum Probetraining. Bitte melden Sie sich dazu per E-Mail an: E-Mail Image Dort erfahren Sie alles Weitere von den Trainern vor Ort.