27. Internationales Bocholter Nikolausschwimmen

29.11.2009

Für einen regen Medaillenhagel sorgten am 29.11. insgesamt 37 Aktive der Wettkampfmannschaft (Jg. 99 und älter) des Reeser Schwimmclubs beim 27. Bocholter Nikolausschwimmen. Die Mannschaft zeigte sich sehr stark und gewann insgesamt 29 Gold-, 13 Silber- und 19 Bronzemedaille und konnte sich somit den Sieg in der Gesamtwertung des Wettkampfs zuschreiben.

Antonia Beckmann (Jg. 98) zeigte sich wieder frisch und munter und siegte über 50m Schmetterling. Zudem wurde sie Zweite über 50m Rücken. Bernd Berresheim (Jg. 94) stand bei vier seiner Starts mit auf dem Treppchen. Über 50m Schmetterling und 100m Freistil als Erster und über je 100m Lagen und Brust als Zweiter. Auch Tobias Beyer (Jg. 92) war in guter Verfassung. Er gewann gleich dreimal Gold über jeweils 100m Lagen, Brust und Freistil und wurde zudem noch zweimal Dritter über 100m Rücken und 50m Schmetterling. Florian Bosch (Jg. 90) freute sich über eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Auch Jonas Cittrich (Jg. 01) siegte. Er wurde Erster über 50m Schmetterling und verfehlte den ersten Platz zweimal nur knapp und landete auf dem Zweiten. Marco Dahmen (Jg. 88) gewann ebenfalls drei Mal. Über 50m Schmetterling, 100m Rücken und 100m Lagen wurde er Erster. Außerdem gewann er Bronze über 100m Freistil in der Zeit von 0:59,36 Minuten. Sophia Erkens (Jg. 01) schaffte es einmal aufs Treppchen. Über 50m Brust wurde sie Dritte. Ebenso wie Anke Farber (Jg. 97). Sie gewann Bronze über 50m Rücken. Amon Gurski (Jg. 97) schaffte es einmal, die gesamte Kokurrenz hinter sich zu lassen und wurde über 50m Brust Erster. Marie Hegmann (Jg. 96) gewann einmal Gold und zweimal Bronze. Ihr jüngerer Bruder Paul (Jg. 98) tat es ihr bis auf die Strecken genau gleich. Gold über 50m Brust und Bronze über 100m Lagen und 50m Freistil. Katharina Kerkhof (Jg.90) ließ ihren Gegnern bei all ihren Starts keine Chance. Sie gewann dreimal Gold über je 100m Lagen, Brust und Freistil. Dustin Masuch (Jg. 94) gewann ebenfalls dreimal Gold. Zusätzlich wurde er Dritter über 50m Schmetterling. Fabian Monser (Jg. 00) siegte über 50m Rücken in der Zeit von 0:47,96 Minuten. Marie Romeik (Jg. 01) erreichte ebenso wie Alina Schulz (Jg. 95) einen zweiten Platz. Auch Jule Schulz (Jg. 98) und Laurena Schulz (Jg. 98) standen einmal auf dem Treppchen. Jule wurde Dritte über 100m Lagen und Laurena ebenfalls Dritte über 50m Rücken in der Zeit von 0:47,57 Minuten. Anna Stadje (Jg. 96) wurde Silbermedaillengewinnerin über 50m Brust und sicherte sich Bronze über 50m Rücken. Die aktuelle Clubmeisterin Lisa Verhoeven (Jg. 91) machte ihrem Titel einmal mehr alle Ehre. Sie gewann bei allen ihrer fünf Starts Gold. Ewa-Sophie Vüllings (Jg. 95) gewann zweimal Bronze über je 100m Lagen und Freistil.

Sehr erfolgreich waren auch die Staffeln. Gleich viermal gewannen sie Gold und weitere vier Staffeln landeten auf dem zweiten Platz. Die Siegerstaffeln lauten 4*50m Brust weiblich in der Besatzung Alina Masuch, Ewa-Sophie Vüllings, Katharina Kerkhof und Lisa Verhoeven (2:43,75 Minuten), 4*50m Lagen männlich in der Besatzung Marco Dahmen, Dustin Masuch, Bernd Berresheim und Tobias Beyer (2:03,01 Minuten), 4*50m Brust männlich mit Tobias Beyer, Bernd Berresheim, Dustin Masuch und Marco Dahmen (2:22,14 Minuten) sowie 4*50m Freistil männlich mit Florian Bosch, Tobias Beyer, Bernd Berresheim und Marco Dahmen (1:48,97 Minuten).

Vertreten wurde der RSC des Weiteren durch folgende Schwimmer und Schwimmerinnen, die jeweils sehr gute Platzierungen unter den Top 10 belegten und ebenfalls sehr zufriedenstellende Zeiten schwammen: Tanja Beyer, Maren Bosch, Farina Croy, Meike Farber, Ramon Groot-Severt, Leon Kösters, Alina Masuch, Sabrina Monser, Steffen Mölder, Theresa Mölders, Kathrin Nieuwenhuis, Paulina Pintzke, Sam Schnelting, Maite Schulz und Jonas Verhoeven.