Kreis- und Kreisjahrgangsmeisterschaften 2011 des Kreises Kleve

12./13.03., Parkbad Geldern, Kurzbahn

Wie schon im letzten Jahr konnte der Reeser Schwimmclub mit dem Titel „bester Verein des Kreises“ von den Kreismeisterschaften in Geldern nach Hause fahren. Dazu beigetragen haben insgesamt 42 Schwimmerinnen und Schwimmer, die zusammen bei insgesamt 228 Starts 129 Jahrgangsmedaillen gewinnen konnten. Davon waren 29 in Bronze, 48 in Silber und 52 in Gold.

Die Kreiswertung bestätigt den Titel noch deutlicher: von insgesamt 28 zu vergebenen Kreismeistertiteln gingen ganze 16 an den RSC. Die neuen Kreismeister heißen Bernd Berresheim (1 Titel über 100m Brust in 01:17,58), Marco Dahmen (7 Titel über 50m und 100m Rücken, 50m und 100m Schmetterling, 50m Brust, 50m Freistil und 100m Lagen), Katharina Kerkhof (2 Titel über 100m und 200m Schmetterling in 01:17,27/02:52,03) und Lisa Verhoeven (6 Titel über 50m Rücken, 50m Schmetterling, 50m und 100m Brust, 50m und 100m Freistil). Alle vier zeigten sich am besagten Wettkampfwochenende sehr stark und konnten gemeinsam 25 Gold-, 6 Silber- und eine Bronzemedaille sowie 7 neue Clubrekorde und 3 neue persönliche Bestleistungen sammeln.
Die Vereinskameraden waren nicht weniger gut. Mike Alipaß (Jg. 95) konnte bei sechs Starts sechs neue Bestzeiten schwimmen und landete damit zwei Jahrgangssiege, drei zweite und einen dritten Platz. Leon Elias Becker (Jg. 01) schaffte es über 100m Lagen sich nur einem Konkurrenten geschlagen zu geben und wurde Zweiter. Antonia Beckmann (Jg. 98) wurde über 50m und 200m Freistil mit jeweils neuer Bestzeit Zweite. Tanja Beyer (Jg. 95) gelang es, gleich sechs Mal Jahrgangsbeste zu sein. Nur über jeweils 100m Lagen und Rücken wurde sie Zweite. Ihr großer Bruder Tobias (Jg. 93) gewann drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Florian Bosch (Jg. 90) gewann Silber über 200m Schmetterling in der Zeit von 02:46,71. Die jüngere Schwester Maren (Jg. 99) war über 100m Rücken die Zweitschnellste. Über die halbe Distanz gewann sie Bronze. Außerdem rutschte sie mehrfach nur knapp am Podest vorbei und wurde Vierte oder Fünfte. Sophia Erkens konnte ebenfalls fünf ihrer Bestzeiten verbessern. Belohnt wurde sie dafür mit zwei Goldmedaillen. Sehr formstark zeigt sich momentan auch Anke Farber (Jg. 97). Sie konnte drei neue Bestzeiten erzielen und gewann jeweils Bronze über 50m Rücken, 100m Freistil, 100m Rücken und 200m Freistil. Felix Graffe (Jg. 98) konnte über 50m Brust in der Zeit von 00:50,25 jeden hinter sich lassen. Ramon Groot-Severt (Jg. 99) schwamm ebenfalls zu fünf neuen Bestzeiten. Damit belegte er Platz zwei über 100m Rücken sowie jeweils Platz drei über 50m Schmetterling und 200m Freistil. Catharina Heiliger (Jg. 88) kam zu einer neuen Bestzeit. Zudem gewann sie einmal Gold und zweimal Bronze. Jeroen Jochem (Jg. 97) kam mit sieben neuen Bestleistungen aus dem Wasser. Damit kam er zu vier goldenen und drei Silbermedaillen. Marie Köster (Jg. 01) glänzte über 50m Schmetterling und 100m Lagen mit Gold. Sieben Bestzeiten, vier Gold- und fünf Silbermedaillen waren das, was Fabian Monser (Jg. 00) auf Grund seiner guten Leistung mit nach Hause nehmen durfte. Sein kleiner Bruder Michael (Jg. 03) gewann zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Steffen Mölder (Jg. 97) wurde Zweiter über 100m Rücken in der Zeit von 01:31,03. Kathrin Nieuwenhuis (Jg. 96) konnte sich über fünf neue Bestzeiten und drei Bronzemedaillen freuen. Auch die „drei Damen von Grill“, Antonia (Jg. 03), Emily (Jg. 02), und Paulina (Jg. 98) Pintzke zeigten sich wie bekannt. Antonia stand viermal als Zweite auf dem Podest, Emily war zweimal Jahrgangsbeste und Paulina wurde Dritte über 100m Rücken. Alina Schulz (Jg. 95) wurde dreimal Zweite und gewann zudem noch einmal Bronze. Ihre jüngere Schwester Laurena (Jg. 98) wurde jeweils Dritte über 50m und 100m Brust. Auch die Schwestern Jule (Jg. 98) und Maite (Jg. 00) Schulz durften aufs Treppchen klettern. Jule wurde Zweite über 50m Schmetterling in der Zeit von 00:42,11. Maite gewann jeweils Bronze über 50m Rücken, Schmetterling und Bronze. 50m Brust und 100m Rücken waren die Strecken, über die Laurent Schönau (Jg. 98) Bronze gewann. Medaillensammlerin Lana Terhorst (Jg. 02) gewann mit zwei neuen Bestzeiten einmal Gold und einmal Silber. Auch Madlen Wehning (Jg. 00) war erfolgreich. Sie gewann die Silbermedaillen über je 50m Schmetterling, Rücken und Freistil. Sven Ziegler, der Goldknabe, machte seinem Namen alle Ehre: Gold über 50m Rücken und 100m Freistil.

Für den RSC gingen zudem folgende Schwimmer an den Start: Paula Beckmann, Julian Gerwers, Ellen Groot-Severt, Lina Köster, Katharina Messing, Sabrina Monser, Luna Stratmann, Samuel Termaat und Josephine Voß.

Aktuelles

Der Reeser SC bedankt sich bei seinem Sponsor!
 

 
Das Bestellformular für die neue Vereinskleidung findet Ihr unter Downloads.
 
Für Kinder, die gerne in unser Training einsteigen möchten, besteht jeden 3. Montag im Monat die Möglichkeit zum Probetraining. Bitte melden Sie sich dazu per E-Mail an: E-Mail Image Dort erfahren Sie alles Weitere von den Trainern vor Ort.