14. SV NRW offenes CSV-Kurzbahn-Sprint-Meeting

16./17.07.2011

Mit 29 Aktiven Schwimmerinnen und Schwimmern ist der Reeser SC zum letzten Wettkampf vor der großen Sommerpause nach Kleve gefahren. Dass an Ferienpause hier allerdings noch keiner gedacht hat, zeigen wieder einmal etliche Podestplätze sowie viele neue persönliche Rekorde.

Mike Alipaß (Jg. 95) startete sechs Mal für den RSC und verbuchte dabei vier neue Bestzeiten, die ihm unter anderem zu drei Gold-, einer Silber und zwei Bronzemedaillen verhalfen. Antonia Beckmann (Jg. 98) gelang der Sprung aufs Treppchen über 100m Rücken. Mit der Zeit von 01:35,58 Minuten gewann sie Bronze. Auch Bernd Berresheim (Jg. 94) nahm nach sieben Starts sieben Medaillen mit nach Hause. Über jeweils 50m und 100m Freistil und Schmetterling konnte er alle Konkurrenten hinter sich lassen. Außerdem gewann er Silber über 100m Lagen und Brust und Bronze über 50m Brust. Die Geschwister Beyer waren auch sehr gut drauf. Tanja (Jg. 95) siegte mit jeweils neuer Bestzeit über 50m (0:38,67) und 100m (01:28,40) Schmetterling sowie über 50m Freistil. Über jeweils 100m Freistil und Lagen gewann sie Silber. Ihr Bruder Tobias (Jg. 92) konnte aufgrund seiner Leistung zwei Silber- (50m + 100m Rücken) und zwei Bronzemedaillen (100m Schmetterling + Lagen) mit nach Hause nehmen. Ähnlich erfolgreich waren auch die Geschwister Cittrich. Jonas (Jg. 01) gewann dreimal Gold, und wurde zudem mit jeweils einer Silber- und einer Bronzemedaille geehrt.

Lucas (Jg. 02) zeigte, dass er seinem großen Bruder in nichts nachsteht und gewann zweimal Gold sowie ebenfalls jeweils einmal Silber und Bronze. Auch Sophia Erkens (Jg. 01) ging mit der gleichen Medaillenausbeute wie Jonas aus dem Bad. Jeweils Erste wurde sie über 50m Rücken und Freistil und 100m Lagen in der Zeit von 01:46,88. Anke Farber (Jg. 97) stieg zweimal als Dritte aus dem Wasser. Über 100m Freistil verbesserte sie dabei ihre Bestzeit auf 01:11,52. Felix Graffe (Jg. 01) sicherte sich die ganze Medaillenpalette. Gold gewann er mit neuer persönlicher Bestzeit über 100m Rücken, Silber über 50m Freistil und Bronze über 100m Brust. Melissa Gurny (Jg. 97) bewies einmal mehr, wie gut sie im Rückenschwimmen ist. Über 100m wurde sie mit neuer Bestzeit von 01:19,27 Minuten Dritte. Zudem wurde sie zweimal nur ganz knapp Vierte. Paul Hegmann (Jg. 98) sicherte sich Gold über 100m Brust und das mit neuer Bestzeit von 01:22,93. Zudem gewann er zwei Silbermedaillen über je 50m Brust und Freistil. Auch hier konnte er seine persönlichen Rekorde verbessern: Brust – 0:37,06 Minuten, Freistil – 0:30,48 Minuten. Katharina Kerkhof (Jg. 90) wurde Zweite über 50m Freistil und Dritte über 100m Lagen.

Dustin Masuch (Jg. 94) ging sechs Mal an den Start und konnte dabei fünf neue Bestzeiten erzielen. Mit diesen gewann er Gold über 50m Brust, 100m Lagen und 100m Brust, Silber über 100m Schmetterling und Bronze über 50m Freistil. Fabian Monser (Jg. 00) war wohl einmal mehr der erfolgreichste Reeser Schwimmer. Sieben Starts, sechs Goldmedaillen (50m Rücken, Freistil und Schmetterling sowie 100m Freistil, Lagen und Rücken), eine Silbermedaille (100m Schmetterling) und obendrauf noch vier neue persönliche Rekorde. Eine tolle Leistung, auf die man durchaus stolz sein kann! Sein jüngerer Bruder Michael (Jg. 03) gewann zweimal Gold über 50m Rücken und 50m Freistil. Ebenso Antonia Pintzke (Jg. 03) Auch sie nahm zwei Goldmedaillen über die gleichen Distanzen mit nach Hause. Ihre großen Schwestern Emily (Jg. 02) und Paulina (Jg. 98) schafften es ebenfalls auf das Podest. Emily wurde Zweite über 50m Rücken in der Zeit von 0:53,90 und Dritte über 50m Freistil. Paulina gewann Bronze über 50m Rücken. Alina Schulz (Jg. 95) wurde dreimal Dritte über 50m Freistil und jeweils 100m Lagen und Rücken. Auch Lana Terhorst (Jg. 02) zeigte sich gewohnt erfolgreich. Sie siegte über 50m Brust in der Zeit von 0:52,88. Außerdem wurde sie Dritte über 50m Rücken.

Die Staffeln des Reeser SC konnten ebenfalls gute Ergebnisse erzielen. Hier wurden insgesamt vier Silber- und zwei Bronzemedaillen ergattert. Silber gewannen die 4*50m Freistil weiblich mit Maren Bosch, Laurena Schulz, Paulina Pintzke und Maite Schulz, die 4*50m Lagen weiblich mit Paulina Pintzke, Maite Schulz, Laurena Schulz und Antonia Beckmann, die 4*50m Lagen männlich (Jg. 98-03) mit Samuel Termaat, Paul Hegmann, Fabian Monser und Felix Graffe sowie die 4*50m Lagen männlich (offen) mit Tobias Beyer, Dustin Masuch, Bernd Berresheim und Mike Alipaß. Bronze konnten gewinnen die 4*50m Freistil männlich (Jg. 98-03) mit Samuel Termaat, Jonas Cittrich, Fabian Monser und Paul Hegmann sowie die 4*50m Freistil männlich (offen) mit Mike Alipaß, Dustin Masuch, Tobias Beyer und Bernd Berresheim.

Für den Reeser SC kämpften außerdem Paula Beckmann, Maren Bosch, Ludmilla Kühnapfel, Kathrin Nieuwenhuis, Laurena Schulz, Maite Schulz, Samuel Termaat und Josephine Voß.

Aktuelles

Der Reeser SC bedankt sich bei seinem Sponsor!
 

 
Das Bestellformular für die neue Vereinskleidung findet Ihr unter Downloads.
 
Für Kinder, die gerne in unser Training einsteigen möchten, besteht jeden 3. Montag im Monat die Möglichkeit zum Probetraining. Bitte melden Sie sich dazu per E-Mail an: E-Mail Image Dort erfahren Sie alles Weitere von den Trainern vor Ort.