Vom Römerlager zur Stadt am Rhein 2010

12.09.2010 Neuss

Am 12. September fuhren insgesamt 11 Schwimmerinnen und Schwimmer zum ersten Mal zum Wettkampf nach Neuss. Hierbei zeigten sich die Schwimmer durchweg stark und erzielten zum Teil sehr zufriedenstellende Ergebnisse.

Paula Beckmann (Jg. 97) schwamm zu zwei neuen persönlichen Bestzeiten und schwamm über 50m Schmetterling nur knapp am Treppchen vorbei indem sie Vierte wurde.
Bernd Berresheim (Jg. 94) wurde über 200m Freistil in der Zeit von 2:15,85 Minuten Zweiter. Nochmal Silber gewann er über 50m Schmetterling und ganz oben aufs Treppchen schaffte er es über 100m Lagen.
Besonders für Bernd war ebenso die Finalteilnahme über 100m Brust, nachdem er sich durch den Vorlauf für dieses qualifiziert hatte.
Aus dem Finale stieg er als Sechster aus dem Wasser, zeigte aber mit der Zeit von 1:20,37 Minuten ein sehr passables Rennen. Tobias Beyer (Jg. 92) gewann Bronze über 100m Lagen und erreichte bei jedem seiner Starts eine neue Saisonbestzeit.
Fabian Bosch (Jg. 93) schwamm über 50m Schmetterling zu einem neuen persönlichen Rekord und wurde über 100m Lagen ganz knapp Vierter. Catharina Heiliger (Jg. 88) gewann Bronze in ihrer Paradedisziplin Brust über die 100m. Zudem qualifizierte auch sie sich in dieser Distanz für das Finale, aus dem sie als Sechste herauskam und somit noch zwei Konkurrentinnen hinter sich lassen konnte.
Ludmilla Kühnapfel (Jg. 97) gewann einmal Silber und einmal Bronze und schwamm außerdem zu vier neuen Bestzeiten. Fabian Monser war der Schnellste über 50m Schmetterling und der Zweitschnellst über die doppelte Distanz. Über die 100m qualifizierte er sich außerdem für das Finale und entging dem Treppchen als Vierter nur ganz knapp. Bei den drei Starts ergatterte er sich außerdem neue Bestzeiten. Seine ältere Schwester Sabrina (Jg. 98) schwamm über 100m Brust in 1:52,53 Minuten zu einer neuen Bestzeit.
Lukas Mölders (Jg. 93) wurde nur Vierter über 200m Freistil in 2:33,20 Minuten und konnte zwei neue Bestzeiten für sic h verbuchen. Auch Alina Schulz (Jg. 95) stand auf dem Treppchen. Über 50m Brust wurde sie Zweite ihres Jahrgangs.
Allen voran stand aber einmal mehr Lisa Verhoeven (Jg. 91).
Sie wurde Erste über 50m Brust und 100m Brust und qualifizierte sich über die 100m für das Finale. Im Finale belegte sie mit guter Zeit von 1:20,44 Minuten den dritten Platz. Zweite wurde sie über 100m Lagen und Bronze gewann sie über 50m Schmetterling mit neuem Vereinsrekord in 0:32,75 Minuten.

Protokoll