Nachwuchs-Schwimmfest in Bocholt

21.05.2005, Bocholt

Wieder einmal nahm der Reeser SC sehr erfolgreich am Nachwuchs-Schwimmfest in Bocholt teil.

Herausragende Teilnehmerin war Alina Masuch. Sie gewann bei allen vier Einzelstarts. Auf der 25 m Sprintstrecke erneuerte sie ihre Bestzeiten dabei teilweise um über drei Sekunden. Auch bei ihren drei Staffelstarts konnte sie mit der Mannschaft sämtliche Gegner hinter sich lassen.

Lupenrein war auch die Bilanz von Lisa Verhoeven. An „alte“ Erfolge anknüpfend siegte sie jeweils über 50 m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil.
Beide hatten damit maßgeblichen Anteil am dritten Gesamtsieg des Reeser SC bei diesem Wettkampf in Folge. In einem spannenden Duell konnte sich der Club mit 535 Punkten knapp gegen den TV Bocholt, der auf 515 Punkte kam, durchsetzen. Deutlich dahinter kamen der SV Wasserfreunde Dülmen und der Gastgeber Bocholter WSP mit ca. 270 Punkten auf die Plätze drei und vier.
Wieder einmal stark präsentierte sich dabei Dustin Masuch. Über 25 m Schmetterling sowie 25 m Rücken besiegte er seine Gegner. Zweite Plätze erreichte er beim Brust- und Freistilschwimmen.

Über die Freistildisziplin konnte sich Bernd Berresheim gegen ihn durchsetzen. Neben diesem Sieg erreichte Bernd das Podest auch bei seinen anderen drei Starts. Gemeinsam konnten sie außerdem Erfolge bei ihren Staffelstarts erzielen. Zusammen mit Florian und Jonas Belting sowie Sven Boßmann gewannen sie die 4x25 m Lagen-, Freistil- und Bruststaffel.
Durch ihre Berufung in einen Trainingskader des Bezirk Ruhrgebiets beflügelt, siegte Meike Farber über 25 m Rücken in der Zeit von 0:21,06. Ihr gelang zudem noch ein zweiter und zwei dritte Plätze. Wieder einmal ließ Selina Gurny ihrer Konkurrenz beim Brustschwimmen keine Chance. Mit der neuen Bestzeit 0:21,56 schlug sie über 25 Meter an.
Die jüngsten Siegerinnen des Vereins waren Marie Hegmann und Sarah Knauf. Marie siegte dabei über 25 m Brust während Sarah den ersten Platz über 25 m Rücken erreichte.
Besonders erfolgreich traten die jüngeren Staffelteams auf. Sowohl die Jungenstaffeln als auch die verschiedenen Mädchenmannschaften mit Julia Brauer, Michelle Dickerboom, Meike Farber, Selina Gurny, Marie Hegmann und Alina Masuch konnten jedes Mal gewinnen.
Weitere gute Platzierungen und Zeiten erreichten Lisa Baumann, Laura Becker, Tobias Beyer, Fabian Bosch, Florian Bosch, Yannick Dickerboom, Hein und Michel Helmes, Fabian Horn, Melina und Samira Janssen, Jan und Steffen Mölder, Julia Oemkes, Lars-Luca Tenhagen, Alexander, Anna und Hendrik Tepul, Judith Uebbing, Verena Venhoven und Jonas Verhoeven.