45. Nando-Burchard-Schwimmfest in Essen

28. Januar 2012

Insgesamt 34 Schwimmerinnen und Schwimmer des Reeser SC starteten das neue Jahr in dem Bad, in dem sie das letzte abgeschlossen hatten. Beim 45. Nando-Burchard-Schwimmfest Ende Januar in Essen konnte die Mannschaft zahlreiche Medaillen und vor allem aber viele neue Bestzeiten sowie Vereinsrekorde sammeln.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Lisa Verhoeven (Jg. 91). Im neuen Schwimmanzug gelang es der 21-Jährigen, vier neue Clubrekorde aufzustellen. Außerdem brach sie einen weiteren Rekord in der Vereinsgeschichte: Lisa hat sich durch das Erreichen der Pflichtzeiten rein theoretisch für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften qualifiziert – eine Ausnahmeleistung im gesamten Verein. Über 50m Freistil schwamm sie in 0:26,92 Minuten ebenso wie über 100m Brust in der Zeit von 01:14,55 Minuten auf den ersten Platz. Über 50m Rücken und 100m Schmetterling gewann sie Silber.

Auch Melissa Gurny (Jg. 97) startet kaum vergleichbar gut ins neue Jahr. Mit sieben neuen Bestzeiten bei sieben Starts konnte sie zwei Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. In ihrer Paradedisziplin Rücken verpasste sie mit der Zeit von 01:16,99 Minuten den Clubrekord nur knapp, wurde dafür aber mit dem ersten Platz belohnt. Bei den anderen beiden Starts über jeweils 50m Brust und Freistil landete sie auf dem undankbaren vierten Platz.

Ebenso war auch Felix Graffe (Jg. 01) in sehr guter Verfassung. Er startete nur einmal weniger als Melissa, kam dafür aber genauso wie sie mit jeweils neuer Bestzeit aus seinen Rennen und wurde dafür mit zwei Goldmedaillen (50m Brust und Rücken) und drei Silbermedaillen (50m Schmetterling, je 100m Brust und Lagen) belohnt.

Mike Alipaß (Jg. 95) gewann Bronze über 100m Brust. Auch er schwamm zu insgesamt drei neuen Bestzeiten. Auch für Bernd Berresheim (Jg. 94) und Tobias Beyer (Jg. 92) war Platz 3 das zu Hause. Bernd gewann Bronze über 50m Freistil und 100m Schmetterling und Tobias über 50m Brust und 100m Lagen. Sein Erfolg aus dem letzten Jahr, die eine Minute über 100m Freistil zu unterbieten, konnte Tobias leider nicht wiederholen und schwamm so mit der Zeit von 01:00,66 Minuten lediglich zu neuer Saisonbestzeit. Jonas Cittrich (Jg. 01) gewann ebenfalls Bronze. Er war mit der Zeit von 00:49,30 Minuten Drittschnellster über 50m Schmetterling. Auch für Paul Hegmann (Jg. 98) war das Wochenende sehr erfolgreich. Er wurde mit neuen Bestzeiten jeweils erster über 50m Freistil (00:29,85) und 100m Brust (01:20,18). Silber gewann er über 50m Rücken. Die gleiche Ausbeute galt auch für Jeroen Jochem (Jg. 98). Auch er nahm zwei Gold- (je 100m Lagen und Rücken) und eine Silbermedaille (100m Freistil) mit nach Hause. Katharina Kerkhof (Jg. 90) gewann jeweils über die Bruststrecken – Silber für 50m, Bronze für 100m. Marie Köster (Jg. 01) landete ebenfalls über 100m Brust mit persönlicher Bestzeit auf dem dritten Platz. Ludmilla Kühnapfel (Jg. 97) startete insgesamt sechs Mal und schwamm zu sechs neuen Bestzeiten. Über 100m Schmetterling gewann sie Bronze. Fabian Monser (Jg. 00) wurde zwei Mal Zweiter über jeweils 50m Schmetterling und Rücken. Über 100m Rücken wurde er mit der Zeit von 01:24,64 Minuten Dritter. Sein jüngerer Bruder Michael (Jg. 03) stand nach jedem seiner vier Starts auf dem Podest. Über 25m Rücken gewann er Silber, über 25m Freistil sowie jeweils 50m Freistil und Rücken war es Bronze. Antonia Pintzke (Jg. 03) gewann Gold über 25m und 50m Rücken, Silber über 50m Freistil und Bronze über 25m Brust. Auch Marie Romeik (Jg. 01) und Lana Terhorst (Jg. 02) gewannen jeweils eine Silbermedaille. Marie musste sich über 50m Rücken in der Zeit von 00:42,54 Minuten und Lana über 50m Brust in 00:50,70 je nur einer Konkurrentin geschlagen geben.

Viele gute Einzelleistungen zeigten auch Leon Elias Becker, Maren Bosch, Sophia Erkens, Julian Gerwers, Rahel Hübers, Lina Kösters, Leon Kösters, Katharina Messing, Sabrina Monser, Kathrin Nieuwenhuis, Emily und Paulina Pintzke, Alina und Laurena Schulz, Laurent Schönau, Luna Stratmann und Madlen Wehning. Sie alle kamen nach mindestens einem, die meisten allerdings nach jedem Ihrer Starts mit neuen persönlichen Bestleistungen aus dem Wasser. Im teilweise großen, starken Teilnehmerfeld schafften sie alle es leider nicht aufs Treppchen, glitten teilweise aber auch nur ganz knapp daran vorbei.

Die 6*50m Mixed-Freistil-Staffeln der jüngeren und älteren Jahrgänge mit Marie Romeik, Jonas Cittrich, Sophia Erkens, Leon Elias Becker, Marie Köster und Fabian Monser beziehungsweise Ludmilla Kühnapfel, Paulina Pintzke, Fabian Monser, Julian Gerwers, Melissa Gurny und Jeroen Jochem konnten beide als Dritte ins Ziel kommen.

Aktuelles

Der Reeser SC bedankt sich bei seinem Sponsor!
 

 
Das Bestellformular für die neue Vereinskleidung findet Ihr unter Downloads.
 
Für Kinder, die gerne in unser Training einsteigen möchten, besteht jeden 3. Montag im Monat die Möglichkeit zum Probetraining. Bitte melden Sie sich dazu per E-Mail an: E-Mail Image Dort erfahren Sie alles Weitere von den Trainern vor Ort.