Schwimm-Wettkampf des Duisburger Schwimmteams 2012

10 neue Clubrekorde, 43 Medaillen, 50 neue Bestzeiten

3./4. März 2012

Insgesamt 36 Schwimmer und Schwimmerinnen des Reeser Schwimmclubs konnten 12 goldene, 19 silberne und 12 bronzene Medaillen, 10 neue Clubrekorde sowie weit über 50 neue Bestzeiten vom Schwimm-Wettkampf des Duisburger Schwimmteams mit nach Hause nehmen.

 

Mit vielen Vereinen aus dem Ruhrgebiet hatten die Reeser Schwimmer starke Konkurrenten um sich herum. Dennoch schafften einige den Sprung aufs Treppchen. Schwimmer des Jahres 2010 Bernd Berresheim (Jg. 94) lieferte „hervorragende Leistungen“ ab, wie auch Trainer Karlheinz Schulz meinte. Über 200m Freistil und 200m Schmetterling konnte er samt neuen Clubrekorden Gold gewinnen. Ebenso über 50m und 100m Brust. Über 200m Brust wurde er Zweiter. Auch mit Bronze darf er sich schmücken – über 50m Freistil und 100m Schmetterling wurde er jeweils Dritter. Tobias Beyer (Jg. 92) nahm Bernd den eben erst geschwommenen Clubrekord über 200m Freistil allerdings sofort wieder ab. Mit der Zeit von 02:19,09 Minuten gewann er Bronze. Ebenfalls Bronze gewann er über 200m Lagen. Für 100m Brust mit der Zeit von 01:22,70 Minuten gab es Silber und nach ganz oben aufs Treppchen durfte er für die 200m Brust. Marco Dahmen (Jg. 88) überzeugte auf „seiner Strecke“: 50m Rücken. Er wurde in der Zeit von 00:31,36 Min. Zweiter. Auch Felix Graffe (Jg. 01) war gut drauf. Neben sechs neuen Bestzeiten bei sechs Starts gewann er Gold für 50m Brust und Silber für 50m Schmetterling sowie 200m Brust. Paul Hegmann (Jg. 98) bewies einmal mehr, welche Lage ihm am besten liegt. Über 100m (01:21,52) und 200m (02:57,86) Brust wurde er mit jeweils neuer Bestzeit Zweiter. Über 50m Brust war er Drittschnellster. Katharina Kerkhof (Jg. 90) stand auch auf jedem der drei Podiumsplätze – Gold gewann sie über 200m Schmetterling, Silber über 200m Freistil und Bronze über 50m Schmetterling. Die Brüder Fabian (Jg. 00) und Michael (Jg. 03) Monser starteten zusammen gleich 12 Mal. Bei jedem Start konnten sie neue Bestzeiten erzielen. Außerdem gewannen die beiden zusammen sechs Silbermedaillen. Michael bekam sie über 50m und 100m Rücken, sein großer Bruder Fabian gewann die doppelte Anzahl über je 50m Rücken, Freistil und Schmetterling sowie über 200m Rücken. Kathrin Nieuwenhuis (Jg. 96) gewann mit neuer Bestzeit von 00:41,85 Min. Bronze über 50m Schmetterling. Marie Romeik (Jg. 01) erzielte auch einmal Bronze, allerdings über 50m Rücken. Über 50m Schmetterling wurde sie mit Silber belohnt. Alina Schulz (Jg. 95) konnte über 200m Brust als Dritte aus dem Wasser steigen. Auf Rekord- und Medaillenjagd war einmal mehr auch Lisa Verhoeven (Jg. 91). Acht Mal ging sie an beiden Tagen für den RSC ins Wasser. Die Ausbeute: sieben Clubrekorde, vier Gold-, eine Silber- und drei Bronzemedaillen. Die Goldstrecken waren dabei 50m und 100m Brust sowie 50m und 100m Freistil. Über 100m Schmetterling schaffte sie außerdem eine neue Bestzeit (01:17,46) und wurde dafür mit dem dritten Platz belohnt.

Für den Reeser SC starteten außerdem Mike Alipaß, Leon Elias Becker, Antonia Beckmann, Paula Beckmann, Maren Bosch, Jonas Cittrich, Sophia Erkens, Melissa Gurny, Lina Köster, Marie Köster, Leon Kösters, Sabrina Monser, Theresa Mölders, Antonia Pintzke, Emily Pintzke, Laurena Schulz, Maite Schulz, Laurent Schönau, Luna Stratmann, Lana Terhorst, Samuel Termaat, Josephine Voß, Madlen Wehning und Sven Ziegler. Sie alle konnten im teilweise sehr großen Teilnehmerfeld Platzierungen im guten Mittelfeld bis unter die TOP 10 und viele persönliche Bestleistungen erreichen. Für die begehrten Podestplätze hat es dieses Mal leider nicht gereicht.

Die Staffeln des Reeser SC waren nahezu in Hochform. Bei acht gemeldeten Staffelstarts lauten sieben Medaillen das Ergebnis. Am erfolgreichsten war die 4*100m Freistilstaffel der Jungs. Sven Ziegler, Jonas Cittrich, Felix Graffe und Fabian Monser schwammen in 06:00,98 Minuten zu Gold. Die gleiche Besetzung konnte über 4*100m Lagen Silber gewinnen. Silber gab es ebenso für 4*100m Freistil und 4*100m Lagen der Herren mit Bernd Berresheim, Mike Alipaß, Tobias Beyer und Marco Dahmen. In der Lagenstaffel startete Paul Hegmann für Mike Alipaß. Über 4*100m Freistil der Mädchen starteten Marie Romeik, Sophia Erkens, Maite Schulz und Marie Köster und gewannen zusammen Bronze. Bei den Damen gingen über 4*100m Freistil Melissa Gurny, Paula Beckmann, Katharina Kerkhof und Lisa Verhoeven ins Wasser. Über 4*100m Lagen tauschten Antonia Beckmann und Melissa Gurny die Plätze. Beide Besatzungen konnten jeweils Bronze gewinnen.