Tolle Ergebnisse beim Nando-Burchard Schwimmen in Esssen

„Goldjunge“ Marius Lodewick

Mit 4 Starts in den Lagen Freistil, Rücken, Schmetterling und Brust und  4 Goldmedaillen gelang dem Jüngsten (Jahrgang 2006) in der jungen Wettkampfmannschaft Marius Lodewick beim ersten großen Wettkampf mit über 400 Teilnehmern aus 18 Vereinen des gesamten Ruhrgebietes eine tolle Leistung, die nicht nur die Trainer sondern auch die mitgereisten Eltern begeisterte.

Seine Schwester Maya erreichte zwei Silbermedaille über 50m Freistil und 50 m Brust. In 50 m Rücken und 100 m Lagen konnte sie mit einem 4. und einem 5. Platz ihre gute Trainingsleistung unter Beweis stellen.

Genauso erfolgreich war Felix Graffe mit 3 Gold-, 3 Silber- und 1 Bronzemedaille. Sein Vereinskamerad Michael Monser stand ihm mit 1 Gold-,  1 Silber und 3 Bronzemedaillen  in nichts nach. Auch der große Bruder Fabian konnte Silber mit nach Hause nehmen und erhielt Urkunden für  3 vierte Platzierungen. Laurent Schönau krönte seinen Einsatz über 50 m Schmetterling mit einer Goldmedaille. Sven Ziegler konnte über 50 m Rücken eine Bronzemedaille erringen.

Paul Hegmann erreichte 2 mal Gold über seine Paradedisziplin Brust und  3 mal Silber in Rücken und Freistil. Über 100 m Brust ließ Bernd Berresheim nichts anbrennen und setzte sich gegen die gesamte Konkurrenz durch und erhielt hierfür Gold. Über 100 m Schmetterling musste er sich nur knapp geschlagen geben und nahm Silber mit nach Hause.

Bei den Damen zeigte Melissa Gurny ihre Stärke über 50 m und 100 m Rücken und wurde jeweils mit Gold belohnt. Silber erreichte sie über 100 m Lagen und Bronze über 50 m Brust. Bei den Jüngeren stand Nele Terhorst ganz oben auf den Podest und konnte eine Goldmedaille mitnehmen. Das konnte auch Marie Romeik über 50 m Schmetterling und noch eine weitere Medaille in Silber über 50 m Rücken.

Madlen Wehning errang über Silber über 50 m Freistil und 50 m Schmetterling und Antonia Beckmann erschwamm sich Bronze über 50 m Freistil und 100 m Rücken.

Hervorragende Urkundenplatzierungen und neue persönliche Bestzeiten erreichten Paula Beckmann, Maren Bosch, Franke Boßmann, Philipp Derith, Joel Dibowski, Sophia Erkens, Rahel Hübers, Lina Köster, Marie Köster, Maya Lodewick, Katharina Messing, Sabrina Monser, Kathrin Niewenhuis, Emily Pintzke, Paulina Pintzke, Julia Schenk, Laurent Schönau, Farina Schrameyer, Peter Seelen, Lana und Nele Terhorst,  Samuel Termath, Fabian und Michael Monser, Lana und Nele Terhorst.

Besonders erfolgreich in einer starken Konkurrenz präsentierten sich die Staffeln in der Besetzung:

1. Mannschaft: Antonia Beckmann, Laurent Schönau, Madlen Wehning, Fabian Monser, Sabrina Monser, und Paul Hegmann in einer Zeit von 3.05,42

2. Mannschaft: Michael Monser, Lana Terhorst, Sven Ziegler, Franka Boßmann, Philipp Derith und Emily Pintzke in einer Zeit von 3.47,69   jeweils Bronze gewinnen konnten.

Nach zwei anstrengenden Wettkampftagen kehrten die Aktiven am Sonntag zufrieden nach Rees zurück.