Mittel- und Langstreckenschwimmen in Bottrop 2006

19.02.2006

Zum zweiten Mal in Folge nahm ein kleiner Kreis der Wettkampfmannschaft am Mittel- und Langstreckenschwimmen in Bottrop teil.

Angeführt wurde die Mannschaft von der Clubmeisterin Lisa Verhoeven, die schon im letzten Jahr am Start war. Als einzige musste sie gleich dreimal an den Start. Über 1500 m Freistil, 200 m Brust sowie 400 m Lagen. Die beste Leistung rief sie über 200 m Brust ab. Hier verbesserte sie den Clubrekord auf der Kurzbahn auf die Zeit von 3:08,99 und erreichte den ersten Rang.

Zum erfolgreichsten Schwimmer avancierte Bernd Berresheim. Zwei Siege konnte er sich herausschwimmen. Über 1500 m Freistil verbesserte er seine Vorjahreszeit dabei um über 3 Minuten auf 23:27,90 und war damit der schnellste Schwimmer des RSC über diese Distanz. Die weitere Goldmedaille sicherte er sich über 400 m Lagen in der Zeit von 7:02,16.
Die jüngste Starterin des Clubs war Marie Hegmann. Auch sie schwamm 1500 m Freistil. Sie brauchte dafür knapp über 30 Minuten und löste damit ihre Vereinskameradin Michelle Dickerboom als Rekordhalterin der zehnjährigen in Nordrhein-Westfalen ab. Kurze Zeit später wurde der Rekord allerdings von einer Konkurrentin noch einmal verbessert, so dass Marie auf einem tollen zweiten Platz landete. Zweite wurde sie zudem über 200 m Brust in der Zeit von 3:40,50.
Einen weiteren Sieg für den Reeser SC landete schließlich Daniel Freihoff. Nicht zu schlagen war er über 400 m Lagen mit der Zeit von 6:24,76. Einen Podestplatz erreichte er zudem über 1500 m Freistil.
Zwei Plätze in den Top Ten gingen auch an Yannick Dickerboom. Wie im Jahr zuvor ging er über 1500 m und 200 m Freistil an den Start und wurde neunter bzw. siebter.
Zu ihrem ersten Einsatz in Bottrop kam Ruth Berresheim. Auf der 1500 m Freistil Distanz wurde sie gleich schnellste Schwimmerin des Clubs. Nach ca. 24 Minuten schlug sie im Ziel an und erreichte in ihrer Wertung den vierten Platz. Noch einmal den Vierten erreichte sie über 400 m Lagen.