Jessica Szoltysek gewann fünf mal Gold

Am Wochenende war die Mannschaft des Reeser SC im Schwimmstadion Duisburg – Wedau auf der 50m Bahn wieder auf Medaillenjagd. Die Vereine aus Duisburg, Dinslaken, Essen, Mülheim, Bochum, Recklinghausen und aus Osterfeld schickten ihre Aktiven ebenfalls, so dass an beiden Wettkampftagen insgesamt fast 500 Kinder und Jugendliche um Medaillen und persönliche Bestzeiten kämpften.

Jessica Szoltysek (Jahrgang 2005) ließ ihrer Konkurrenz keine Chance und konnte in jeder Disziplin ihre besondere Klasse beweisen und jeweils eine Goldmedaille über 50 m Brust, 50 m Rücken, 100 m Freistil , 50 m Freistil und 100 m Rücken erkämpfen. Erst ein gutes Jahr als Wettkampfschwimmerin aktiv, überzeugte sie mit hervorragenden Zeiten und gewann in jeder Lage mit deutlichem Vorsprung.

Ihre Mannschaftskameradin Marie Romeik erreichte Gold über 50 m Freistil, Silber über 50 m Rücken und Bronze über 200 m Rücken. Antonia Pintzke konnte ihre Klasse mit 1 Goldmedaille (50 m Freistil) und 3 Bronzemedaillen (100 m Rücken, 200 m Freistil und 50 m Rücken) deutlich machen. Katharina Kerkhof stand ganz oben auf dem Podest über 50 m Schmetterling und musste über 200 m Schmetterling nur einer Schwimmerin den Vorsprung lassen und gewann Silber. Lisa Verhoeven erreichte 3 mal die Silbermedaille über 200 m Lagen, 50 m Freistil und 100 m Brust. Für die 50 m Bruststrecke und die 100 m Freistil konnte sie die Bronzemedaille erringen. Auch Maya Lodewick schwamm über 50 m Schmetterling und 50 m Rücken hervorrangende Zeiten und errang 2 mal Silber. Melissa Gurny zeigte ihre Stärke über 200 m Rücken und Lagen und erreichte zweimal den dritten Platz mit Bronze. Maren Bosch konnte über 200 m Freistil eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Nele Terhorst erhielt für ihre gute Leistung über 50 m Schmetterling die Silbermedaille und Rahel Hübers erreichte Bronze über 200 m Lagen.

Auch die Jungen der Nachwuchsmannschaft waren hervorragend in Form. Marius Lodewick ließ die Konkurrenz über 50 m Brust, 100 m Brust und 100 m Rücken hinter sich und stand dreimal ganz oben auf dem Podest. Über 50 m Freistil errang er Silber und über 50 m Rücken und 50 m Schmetterling  Bronze. Paul Hegmann erreichte 2 mal Gold über 200 m und 100 m Brust. Über 50 m Brust musste er nur einem Mitkonkurrenten den Vortritt lassen und nahm Silber mit nach Hause.

Felix Graffe konnte ebenfalls Edelmetall gewinnen: 3 mal Silber (50 m Brust, 100 m Schmetterling und 100 m Brust) und 2 mal Bronze (100 m und 50 m Freistil). Auch Samuel Termath ließ da nichts anbrennen und erreichte den 2. Platz über 50 m Schmetterling und Bronze über 200 m Freistil. Laurenz Frücht erkämpfte sich mit neuen persönlichen Bestzeiten 2 Bronzemedaillen (50 m Brust und 50 m Rücken).

Der Staffelmannschaft in der Besetzung Marco Dahmen,  Jürgen Pintzke, Bernd Berresheim, Paul Hegmann an den Start und schaffte die 4x100 m Freistil in der hervorragenden Zeit von 4:00,74 min.  Damit ist die Herrenmannschaft zur Zeit noch unter den TOP 100 (bundesweit) und somit für die Deutsche Meisterschaft in Berlin startberechtigt. Dies kann sich jedoch noch bis zum Meldeschluss für die Deutsche Meisterschaft verändern.

Mit Urkunden wurden folgende Schwimmerinnen und Schwimmer ausgezeichnet:

Leon und Noel Becker, Maren Bosch, Philipp Derith, Marie Köster, Marie-Theres Pallessen, Emily Pintzke, Maren Plocek, Julia Schenk, Laurent Schönau, Farina Schrameyer, Peter Seelen, Helen Marion Sherwood, Lana Terhorst, Lea Wender und Phil Jonas Westerhoff.

Aktuelles

Der Reeser SC bedankt sich bei seinem Sponsor!
 

 
Das Bestellformular für die neue Vereinskleidung findet Ihr unter Downloads.
 
Für Kinder, die gerne in unser Training einsteigen möchten, besteht jeden 3. Montag im Monat die Möglichkeit zum Probetraining. Bitte melden Sie sich dazu per E-Mail an: E-Mail Image Dort erfahren Sie alles Weitere von den Trainern vor Ort.