Damenstaffel siegt in Kleve

Das vergangene Wochenende verbrachte die Wettkampfmannschaft des Reeser SC beim 19. CSV Kurzbahn-Sprintmeeting in Kleve. Allen voran zeigten die Damen der 4x 50 m Freistil-Staffel, wofür in den vergangenen Trainingswochen im Reeser Freibad fleißig gearbeitet wurde. Melissa Gurny, Lisa Verhoeven, Antonia Pintzke und Marie Romeik freuten sich nach 01:53,90 Minuten über einen deutlich verbesserten Vereinsrekord und den ersten Platz in einem starken Teilnehmerfeld. Außerdem unterboten die Schwimmerinnen damit die Pflichtzeit für die NRW-Meisterschaften im November um mehr als sechs Sekunden. Auch in der 4x 50 m Lagenstaffel konnten die Damen mit einem neuen Vereinsrekord überzeugen. Hier startete Madlen Wehning für Melissa Gurny.

Lisa Verhoeven (Jg. 91) war wieder einmal nicht zu schlagen und siegte bei jedem ihrer sieben Einzelstarts und sicherte sich dazu über alle Strecken die NRW-Qualifikation. Beinahe ungeschlagen blieb auch Marius Lodewick (Jg. 06), der einzig über 100 m Schmetterling einem Konkurrenten den Vortritt lassen musste. Über die restlichen sechs Strecken schwamm er jeweils in persönlicher Bestzeit zu Gold.

Erneut stellte Bernd Berresheim (Jg. 94) mit 01:03,33 Minuten über 100 m Schmetterling und 01:04,79 Minuten über 100 m Lagen zwei neue Vereinsrekorde auf. Außerdem blieb er über 100 m Brust erstmals unter 01:10,00 Minuten, sicherte sich so die Silbermedaille und zudem die lang ersehnte NRW-Qualifikation. Dieses Kunststück gelang ihm mit 00:31,64 Minuten über 50 m Brust an diesem Wochenende gleich zweimal. In der 4x 50 m Freistil-Staffel der Herren verbesserte er außerdem mit seinen Vereinskameraden Fabian Monser, Tobias Beyer und Paul Hegmann den alten Clubrekord auf 01:44,87 Minuten. Diese Zeit reichte am Ende zu Platz zwei hinter dem starken Team aus Kleve.

Einen großen Schritt nach vorne machte Fabian Monser (Jg. 00). Bei jedem seiner Starts schwamm er zu einer persönlichen Bestzeit und erkämpfte sich vier erste Plätze. Aber auch die Jüngeren standen Fabian in nichts nach. So lieferten Antonia Schönau (Jg. 07), Maya Lodewick (Jg. 04), Sven Ziegler (Jg. 02) und Philipp-Marek Derith (Jg. 02) ebenfalls nur persönliche Bestzeiten ab. Maya schaffte es dabei gleich zweimal nach ganz oben auf das Treppchen.

Weitere erste Plätze für den RSC lieferten Jessica Szoltysek (Jg. 05) mit zweimal, sowie Maren Bosch (Jg. 99), Marie Köster (Jg. 01), Michael Monser (Jg. 03) und Emily Pintzke (Jg. 02) mit jeweils einmal Gold.

Paul Hegmann (Jg. 98) schwamm dreimal zu Bronze und knackte über 50 m Rücken und Brust jeweils die NRW-Qualifikation. Weitere Medaillen holten Melissa Gurny (Jg. 97), Antonia Pintzke (Jg. 03), Marie Romeik (Jg. 01), Antonia Schönau, Nele Terhorst (Jg. 05), Madlen Wehning (Jg. 00) und Sven Ziegler.

Durch persönliche Bestzeiten untermauerten Tobias Beyer (Jg. 92), Sabrina Monser (Jg. 98), Maren Plocek (Jg. 05), Laurent Schönau (Jg. 98), Laura Tepaß (Jg. 04) und Lana Terhorst (Jg. 02) die tolle Form der gesamten Mannschaft und ließen die Reeser Trainer mehr als zufrieden nach Rees zurückkehren.