Karl-Dickmann-Nachwuchsschwimmfest in Oberhausen 2005

03.12.2005

Im Oberhausener Freizeitbad Ost sammelten die Talente des Reeser SC beim 11. Karl-Dickmann-Nachwuchsschwimmfest am 03. und 04. Dezember 2005 eine große Anzahl an Medaillen.

Mit insgesamt 30 Gold-, 31 Silber- und 32 Bronzemedaillen gewannen die 36 Schwimmer des Vereins mit 590 Punkten die Gesamtwertung vor dem OSV Oberhausen (511 Punkte) und dem PSV Oberhausen (305 Punkte).
Die Jahrgänge 1996 bis 1998 zeigten ihr Können am Samstag, die Jahrgänge 1992 bis 1996 bewiesen ihr Talent am Sonntag.

Marie Hegmann und Sarah Knauf (beide Jahrgang 1996) starteten somit an beiden Tagen und trugen mit ihren hervorragenden Leistungen sehr zum Gesamtsieg der Mannschaft bei. Marie sprang elfmal in das Wasser und siegte in ihrer Lieblingslage Brust über alle Strecken und gewann somit über die 25m, 50m und 100m Gold. Auch über 25m Schmetterling ließ sie die Konkurrenz hinter sich. Bronze sicherte sie sich über 50m Freistil.
Zehnmal an den Start ging Sarah und erreichte acht Medaillen. Gold gewann sie in fantastischen 2:09,00min über 100m Schmetterling. Eine zweite Goldmedaille erschwamm sie sich über die 50m Rücken. Zusätzlich erhielt sie vier Silberne und zwei Bronzene Medaillen.
Erfolgreichster Teilnehmer des Vereins war Dustin Masuch (Jg. 94). Bei allen seiner Starts gelang ihm der Sprung auf´s Treppchen. Sechsmal ließ er seinen Gegnern keine Chance und erzielte jeweils mit tollen Zeiten Gold. Über 50m Freistil bekam er Silber, über 100m Rücken Bronze. (Anm. MD: CR Kurzbahn 25 m Schmetterling 0:17,67 )

Viermal Gold, viermal Silber und einmal Bronze sicherte sich Meike Farber (Jg. 95). So absolvierte sie wieder mit tollen Zeiten ein sehr guter Wettkampf.
Samira Janssen (Jg. 93) sprintete ihren Gegnerinnen jeweils über 50m Rücken, Schmetterling und Freistil davon und wurde mit Gold belohnt. Über 100m Schmetterling und Freistil gewann sie Silber.
Über die 50m und 100m Freistilstrecken war Bernd Berresheim (Jg. 94) nicht zu bremsen und platzierte sich ganz oben auf das Podium. Zudem wurde er mit vier Silber- und einer Bronzemedaille ausgezeichnet.
Auch Lars-Luca Tenhagen (Jg. 97) gewann wieder mehrere Medaillen. So wurde er mit zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze geehrt.
Sprinttalent bewies Paul Hegmann (Jg. 98). Über 25m Schmetterling und Brust ließ er seine Gegner weit hinter sich und sicherte sich die Goldmedaille. Auch über 25m Freistil und Rücken sprang er auf das Treppchen und erschwamm Bronze.
Michel Helmes (Jg. 95) siegte über 25m Schmetterling und 100m Rücken. Bronze gewann er über 100m Freistil.
Ein Highlight waren auch die 4x50m mixed Staffeln. In der Besetzung Samira Janssen, Bernd Berresheim, Dustin Masuch und Tobias Beyer erzielte die Staffel Silber über Lagen. Ebenfalls Silber gewannen in der Freistilstaffel Yannick Dickerboom, Bernd Berresheim, Samira Janssen und Tobias Beyer.
Eine Goldmedaille erhielten auch Anke Farber, Lisa Baumann, und Tobias Beyer.
Weitere Medaillen gingen an Julia Brauer, Fabian Bosch, Sven Boßmann, Michelle und Yannick Dickerboom, Hein Helmes, Alina Masuch, Steffen und Jan Mölder, Alexander und Anna Tepul und Jonas Verhoeven.
Zu dem hervorragenden Mannschaftssieg trugen auch Laura Becker, Antonia und Paula Beckmann, Farina Croy, Melissa Gurny, Melina Janssen, Lea Knauf, Judith Uebbing, Sam Schnelting, Alina Schößler, Christoph Tepul und Ewa-Sophie Vüllings bei.

Aktuelles

Der Reeser SC bedankt sich bei seinem Sponsor!
 

 
Das Bestellformular für die neue Vereinskleidung findet Ihr unter Downloads.
 
Für Kinder, die gerne in unser Training einsteigen möchten, besteht jeden 3. Montag im Monat die Möglichkeit zum Probetraining. Bitte melden Sie sich dazu per E-Mail an: E-Mail Image Dort erfahren Sie alles Weitere von den Trainern vor Ort.